© MEXT-Boote 2019
AGB
Home Home Über MEXT Über MEXT Modelle Modelle Ausbau-Varianten Ausbau-Varianten Motoren Motoren Bootszelte Bootszelte Service Service Galerie (Videos) Galerie (Videos) AGB AGB Kontakt Kontakt Impressum Impressum
AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) – Stand 01.01.2019 1. Gegenstand Die nachfolgend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller mit dem Bootshandel der Wallerwelt SRL geschlossenen Verträge. Es gilt ausschließlich europäisches Recht. Abweichende AGB der Vertragspartner treten nicht in Kraft. Nebenabreden bedürfen ausschließlich der Schriftform und deren Bestätigung. Die Schriftform gilt als gewahrt, wenn sie per E-Mail  erfolgt. Mündlich getroffene Aussagen sind stets unverbindlich. 2. Vertretung/Kontakt Der Bootshandel für MEXT Boote wird vertreten durch: Wallerwelt SRL - Geschäftsführer: Markus Eule              Via Al Ponte 1, 46030 Borgoforte ( MN ) Tel: 0039-345-9973997 nachfolgend „Verkäufer“ genannt. 3. Angebote Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die in den Angeboten genannten Preise verstehen sich in Euro und beinhalten den in Italien gültigen Mehrwertsteuersatz von derzeit 22 %. Gemäß der EG-Umsatzsteuerregelung ab dem 01. Januar 2015 wird für Privatverbraucher (Endabnehmer) der jeweilige Umsatz-steuersatz gültig am gewöhnlichen Wohn- oder Aufenthaltsort des Käufers fällig. Für Gewerbetreibende gilt die zutreffende Umsatzsteuergesetzgebung der BRD / EU. Für die steuerrechtlichen Belange beim Export der MEXT Boote von Italien in das jeweilige Wohnsitzland des Eigners (Käufers) ist dieser selbst zuständig. 4. Auftrag / Anzahlung Das Zustandekommen eines Auftrages bedarf der Schriftform und muss von dem Verkäufer bestätigt werden. Bei Onlinegeschäften (Bestellung per E-Mail nach persönlichem oder telefonischem Kontakt) gilt der Auftrag als erteilt, wenn die E-Mail vom Verkäufer abgesandt und durch den Auftraggeber bestätigt wurde. Der Verkäufer behält sich vor, bei Auftragserteilung eine angemessene Anzahlung, maximal jedoch 50% des Kaufpreises zu verlangen. Die Erklärung der Forderung einer Anzahlung erfolgt schriftlich. Auch hier gilt die Schriftform als gewahrt, wenn sie per E-Mail  erfolgt. Bis zum Eingang der Anzahlung bleibt der Verkäufer von seiner Erfüllungspflicht befreit. Sollte die Anzahlung innerhalb einer Frist von 14 Tagen nicht erfolgen, ist der Verkäufer berechtigt, sich einseitig vom Kaufvertrag zu lösen. Eventuelle Schadensansprüche oder Aufwandsentschädigungen vom Verkäufer bleiben hiervon unberührt. 5. Erfüllungsort / Lieferung Als Erfüllungsort gilt die Anschrift Via Al Ponte 1, 46030 Borgoforte ( MN ) Italien, Tel: 0039-345-9973997. Wird die Ware an einen anderen als den vereinbarten Erfüllungs- ort versandt, so gehen die Transportkosten zu Lasten des Käufers. Werden keine abweichenden Lieferkonditionen bestätigt, gilt eine Abholung durch den Käufer. Möglichkeiten und Kosten einer Lieferung werden spätestens bei Auftragsbestätigung von uns mitgeteilt.Lieferfristen werden im Rahmen des Möglichen eingehalten. Sie beginnen erst mit dem Eingang der Zahlung / Anzahlung beim Verkäufer. Existieren Mitwirkungs-pflichten des Käufers, beginnt die Lieferfrist erst mit der vollständigen Erfüllung dieser Pflicht seitens des Käufers. Wird die vereinbarte Lieferzeit um mehr als 4 Wochen überschritten, so kann der Käufer dem Verkäufer eine Nachfrist setzen, die der Hälfte der vereinbarten Lieferzeit entspricht. Ist die vereinbarte Lieferzeit nicht länger als 4 Wochen, so muss die Nachfrist auf mindestens 2 Wochen bemessen werden. Der Nachfristsetzung bedarf es nicht im Falle ernstlicher Erfüllungsverweigerung durch den Verkäufer. Erfolgt die Lieferung bei Ablauf der Nachfrist nicht, kann  der Käufer vom Kaufvertrag zurücktreten. Ein Rücktrittsrecht des Käufers ist jedoch ausgeschlossen, wenn die mangelnde Lieferfähigkeit des Verkäufers auf höherer Gewalt beruht. Das Gleiche gilt, wenn die Erfüllung des Vertrages seitens des Verkäufers sich aus Gründen verzögert, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat, insbesondere bei Betriebsstörungen  jeder Art, bei Streik und Aussperrung, bei allgemeiner Knappheit an Roh- und  Hilfsstoffen, bei Strommangel, Maschinenschäden und sonstigen Störungen der Betriebseinrichtungen. Hierbei verschiebt sich der vereinbarte Liefertermin bzw. verlängert sich die vereinbarte Lieferfrist um die Dauer der Behinderung, mit der Möglichkeit, dass der Käufer nach Setzung einer unter Berücksichtigung der Eigenart der Behinderung angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurücktreten kann. Führt eine Leistungsstörung zu einem Leistungsaufschub von mehr als 4 Monaten, ist der Käufer nach angemessener Nachfristsetzung berechtigt, hinsichtlich des noch nicht erfüllten Teils vom Vertrag zurückzutreten. Andere Rücktrittsrechte bleiben hiervon unberührt. Verlängert sich die Lieferzeit oder wird der Verkäufer von seiner Verpflichtung frei, so kann der Käufer hieraus keine Schadenersatzansprüche herleiten. Auf die genannten Umstände kann sich der Verkäufer nur berufen, wenn er den Käufer unverzüglich benachrichtigt. Erweist es sich, dass der Verkäufer seine Lieferpflicht aus Gründen, die er nicht zu vertreten hat, nicht erfüllen kann, so kann er sich durch Erklärung dem Käufer gegenüber von seiner Leistungspflicht lösen. In diesem Fall hat der Verkäufer den Käufer unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit der Kauf- sache zu informieren und ihm etwa erbrachte Gegenleistungen unverzüglich zu erstatten. Sofern der Verkäufer neben der Lieferung Ersatz eines Verzugsschadens schuldet, so tritt – vom Falle des Eintritts von Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit abgesehen – seine Haftung nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Verkäufers, seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen ein. Der Ersatz von mittelbaren Schäden/Folgeschäden jeder Art ist, - vom Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit abgesehen - ausgeschlossen, es sei denn, dem Verkäufer, seinen gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen fiele Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last. 6. Zahlungsbedingungen / Eigentumsvorbehalt Grundsätzlich akzeptieren wir Barzahlung bei Abholung. Abweichende Zahlungsmöglichkeiten werden bei Auftragserteilung bekannt gegeben. Bei Überschreitung von nach dem Kalender bestimmbaren Zahlungsfristen, tritt ohne Mahnung ein Verzug in Kraft, der mit 6% über dem Basiszinssatz der italienischen Bundesbank verzinst werden kann. Bis zur vollständigen Begleichung des Kaufpreises einschließlich aller Nebenkosten sowie Reparatur-, Ersatzteil- und Zubehörlieferungskosten bleibt die gelieferte Ware Eigentum des Verkäufers. Sie darf vom Käufer ohne Erlaubnis des Verkäufers weder veräußert, verpfändet noch sicherungsübereignet werden. Veräußert der Käufer die Vorbehaltsware dennoch, so tritt er schon jetzt in Höhe des dem Verkäufers noch geschuldeten Betrages seine Forderung gegen den Erwerb an den Verkäufer ab. Der Verkäufer ist berechtigt, dem Erwerber gegenüber die Abtretung offen zu legen. Von der Veräußerung der Vorbehaltsware hat der Vorbehaltskäufer dem Verkäufer unver- züglich Nachricht zu geben, wenn die Vorbehaltsware von einem Dritten gepfändet wird. Die Interventionskosten gehen zu Lasten des Käufers. Ausgenommen bei Bargeschäften  ist der Verkäufer berechtigt, für die Dauer des Eigentumsvorbehaltes den Kaufgegenstand gegen Diebstahl, Beschädigung und Brand ausreichend zu versichern und dem Käufer die Versicherungsprämie in Rechnung zu stellen. Sofern nach dem Abschluss des Vertrages in den Vermögensverhältnissen des Käufers eine wesentliche Verschlechterung eintritt, durch die der Anspruch des Verkäufers auf die Gegenleistung gefährdet wird, so kann der Verkäufer die ihm obliegende Leistung verweigern, bis die Gegenleistung durch den Käufer bewirkt oder Sicherheit für sie geleistet ist. Die gleichen Rechte stehen dem Verkäufer zu, wenn dem Verkäufer nachträglich solche Umstände bei dem Käufer, die schon bei Vertragsabschluss bestanden haben, bekannt werden. Soweit der Verkäufer vorleistungs- pflichtig ist, den Vertrag  jedoch noch nicht erfüllt hat, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten, wenn der Käufer trotz Aufforderung zur Leistung Zug um Zug oder zur Sicherheitsleistung nicht bereit ist. Ist der Verkäufer vom Vertrag zurückgetreten, so kann er die schon gelieferte Ware sofort zurückfordern. Er kann die Ware auch bei dem Käufer auf dessen Kosten wegnehmen. Der Käufer erklärt sich mit dieser Wegnahme schon jetzt einverstanden und verzichtet auch für diesen fall auf das Recht zum Besitz.  7. Mahnungen Sollte ein Zahlungsverzug andauern berechnen wir ab der 1. Mahnung eine Mahngebühr in Höhe von 3,- Euro. Zinsen und andere Gebühren bleiben davon unberührt. 8. Urheberrecht Alle Urheberrechte verbleiben bei dem Verkäufer.Es gilt ausschließlich das italienische Urheberrechtsgesetz. Dies gilt insbesondere für Designs in Bild- oder Formgebung. Für diese Designs erwirbt der Kunde lediglich ein Nutzungsrecht. Eine Kopie oder Vervielfältigung (auch auszugsweise) ist nicht gestattet. Veräußert der Kunde die Sache, überträgt er auch hier nur die Nutzungsrechte.Gleiches gilt für Inhalte auf der Onlineplattform www.mext-boot.com. 8.1 fremdes Urheberrecht Wird Bild-, Text-, oder anderes rechtlich geschütztes Material vom Verkäufer der MEXT Boote für einen Auftraggeber ver-, be- oder weiterverarbeitet, ist ausschließlich dieser verpflichtet, sämtliche notwendigen Rechte zu erwerben.  Der Verkäufer geht grundsätzlich davon aus, dass alle Rechte beim Auftraggeber liegen. Für Urheberrechtsverletzungen haftet ausnahmslos der Auftraggeber. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet den Auftraggeber auf entsprechende gesetzliche Bestimmungen hinzuweisen, oder die Erfüllung zu überprüfen. 9. Änderungen Geringfügige Änderungen werden ohne Berechnung durchgeführt. Die Einschätzung der Geringfügigkeit verbleibt beim Verkäufer. Entstehen Kosten durch Änderungen, informiert der Verkäufer zeitnah und stellt gegebenenfalls ein Angebot über den Aufwand der Änderungsarbeiten. Änderungsmitteilungen bedürfen der Schriftform. 10. Abnahme Waren und Dienstleistungen gelten als angenommen, wenn innerhalb von 14 Werktagen kein begründeter Widerspruch in schriftlicher Form beim Verkäufer eingegangen ist. 11. Gewährleistung Gewährleistungsansprüche des Käufers gegen den Verkäufer wegen eines Mangels der Kaufsache richten sich vorbehaltlich des Nachstehenden, nach den Bestimmungen des italienischen Rechts. Dies gilt im Verhältnis der Vertragsparteien auch dann, wenn der Hersteller des Kaufgegenstandes eine weiterreichende Garantie verspricht.  Im Übrigen gilt für das Verhältnis der Vertragsparteien bezüglich der Mängelhaftung des Verkäufers folgendes: Der Käufer hat im Falle der Mangelhaftigkeit der Kaufsache dem Verkäufer Gelegenheit zu geben, die Mängel zu beseitigen. Scheitert ein erster Nacherfüllungsversuch, so muss dem Verkäufer Gelegenheit zu einem zweiten Nacherfüllungsversuch gegeben werden. Scheitert auch dieser, so kann der Käufer nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises oder Rückgängigmachung des Vertrages verlangen. Weitergehende Ansprüche als die vorstehend beschriebenen Rechte stehen dem Käufer nicht zu. Im Falle, dass der Verkäufer gleichwohl schaden- ersatzpflichtig sein sollte, gilt folgendes: Vom Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit abgesehen, haftet der Verkäufer nur dann auf Schaden- ersatz, wenn ihm, seinem gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Sämtliche Schadenersatzansprüche verjähren in einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. 12. Schadensersatz des Käufers Sofern dem Verkäufer gegen den Käufer wegen einer von diesem zu vertretenden Pflichtverletzung ein Schadenersatzanspruch zusteht, so ist der Verkäufer berechtigt, 15% des vereinbarten Gesamtkaufpreises als pauschalen Schadenersatz zu verlangen. Dem  Käufer bleibt vorbehalten, den Nachweis zu führen, dass dem Verkäufer ein Schaden überhaupt nicht entstanden ist oder wesentlich niedriger als die vereinbarte Schadenspauschale ist. 13. Ausstattung und technische Daten a) Ausstattungen und Installationen entsprechen bei MEXT Booten (CE zertifiziert) möglicherweise nicht den Bestimmungen, die auf Gewässern außerhalb der EG gelten. Der Käufer ist in jedem Fall verpflichtet, sich vor Benutzung des Bootes bezüglich der für die Gewässer, in denen das Boot geführt werden soll, nach den geltenden Bestimmungen zu erkundigen. Der Kunde hat die Möglichkeit, vor Auslieferung des Bootes eventuell nicht zugelassene Beleuchtungen, o.ä. vom Verkäufer demontieren zu lassen. b) In Werftprospekten und auf der Webseite www.mext-boot.com angegebene Maße und Gewichte sind Circa-Angaben. Technische Änderungen sowie Farb- oder Ausstattungsdetailänderungen sind möglich. Solche Abweichungen vom Prospekt oder zur ursprünglich vereinbarten Ausführung, die der Hersteller zu vertreten hat und dem Verkäufer bei Vertragsschluss nicht bekannt waren, berechtigen den Käufer nicht zum Rücktritt vom Vertrag oder Minderung des Kaufpreises. 14. Haftungsausschluss Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für die Inhalte der für die Auftragsbearbeitung zur Verfügung gestellten Mittel und Daten. Wir gehen davon aus, dass mit den zur Verfügung gestellten Mittel und Daten keine Ansprüche oder Rechte Dritter verletzt werden können. Insbesondere bei Daten, die Rückschlüsse auf eine Person ziehen lassen setzten wir das Einverständnis dieser voraus. Bei Zuwiderhandlungen Haftet ausschließlich der Auftraggeber. Inhalte werden von uns nicht auf ihre Richtigkeit hin überprüft. Verantwortlich für die Inhalte bleibt der Auftraggeber. Wir haften nicht für den Inhalt von Internetangeboten zu dem über Verlinkungen von oder zu www.mext- boot.com gelangt werden kann. Änderungen, Irrtümer und Fehldrucke bleiben vorbehalten und verpflichten zu keinem Anspruch. Anzeigen, Flyer, Prospekte, Websites oder andere Informationsmedien dienen zu reinen Informationszwecken und stellen kein bindendes Angebot dar. Maßgeblich sind stets die im Kaufvertrag niedergelegten Daten. 15. Widerruf Folgende Widerrufsbelehrung gilt ausschließlich für fernmündlich erteilte Aufträge, also über Onlineplattformen, per Mail oder per Telefon, wenn dieser Auftragserteilung kein persönliches Beratungsgespräch vorausgegangen ist. Jeder persönlich erteilte Auftrag, für den dem Auftraggeber die Möglichkeit einer persönlichen Beratung oder Prüfung der Waren oder Dienstleistung zur Verfügung gestanden hat, gilt als rechtsverbindlich und erlaubt keinen Widerruf. Widerrufsbelehrung Verbrauchern steht nach den fernabsatzrechtlichen Bestimmungen der EU ein Widerrufsrecht zu. Für den Fall der Ausübung dieses fernabsatzrechtlichen Widerrufsrechts vereinbaren die Vertragsparteien, dass der Verbraucher die regelmäßigen Kosten der Rücksendung trägt, wenn der Preis der zurück- zusendenden Sache einen Betrag von EUR 40,00 nicht übersteigt oder wenn bei einem höheren Preis der Sache der Verbraucher die Gegenleistung oder eine Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht erbracht hat, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht. Als Verbraucher haben Sie daher das Recht, ihre Vertragserklärung nach Maßgabe der folgenden Widerrufsbelehrung zu widerrufen. Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Wallerwelt SRL, Via al Ponte 1, I-46030 Borgoforte (MN) oder per Mail an: info@mext-boot.com Widerrufsfolgen im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. Ende der Widerrufsbelehrung 16. Gerichtsstand – EU Schlichtungsstelle Für alle rechtlichen Belange gilt das für Borgoforte zuständige Gericht als Gerichtsstand. Gemäß der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 stellt die Europäische Kommission eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Diese Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ 17. Wirksamkeit Sollte eine Vereinbarung oder ein Teil dieser AGB rechtsunwirksam werden bleiben alle anderen Vereinbarungen und Teile dieser AGB davon unberührt. Die rechtsun- wirksam gewordene Vereinbarung oder Teil dieser AGB wird dann durch eine dem Sinninhalt entsprechende gleichwertige Vereinbarung oder Teil ersetzt.
AGB AGB